top of page

Begrüßung unserer Azubis im Leipziger Rathaus

Aktualisiert: 19. Juli 2023

Leipzigs deutsch-vietnamesische Fachkräfte-Kooperation geht weiter: Rund dreißig junge Menschen aus Vietnam werden in diesem Jahr an mehreren Ausbildungsprojekten der IHK zu Leipzig, von Leipziger Unternehmen und Organisationen sowie der Vigerlaw Rechtsanwaltsgesellschaft teilnehmen. Bereits im vergangenen Jahr haben 15 Junge Vietnamesen im Rahmen eines Pilotprojektes ihre Ausbildung in Leipzig in den Bereichen Gastronomie und Hotellerie sowie Krankenpflege begonnen. Wichtige Arbeitgeber sind unter anderem das Uniklinikum, Fairgourmet, Ratskeller, Auerbachskeller und Weinstock.

Hinter der deutsch-vietnamesischen Fachkräfte-Kooperation der Stadt Leipzig stehen die Schwesterunternehmen VigerLaw und Global Match. In einem sorgfältig abgestimmten Prozess sorgen sie dafür, dass ausreisewillige, motivierte junge Menschen aus Vietnam und Unternehmen aus Deutschland auf der Suche nach Auszubildenden seriös zueinander finden.


Um interessierten Unternehmen und Einrichtungen einen Einblick in die internationale Fachkräftegewinnung zu ermöglichen, richtet das Wirtschaftsdezernat gemeinsam mit der vietnamesischen Gemeinde Leipzig am Freitag, 23. Juni, einen feierlichen Empfang im Festsaal des Neuen Rathauses aus. Ziel der Veranstaltung ist die Vorstellung eines Best-Practice-Projektes sowie die Vernetzung handelnder Akteure, um Impulse für weitere Projekte in diesem Bereich zu ermöglichen.


Welch wirtschaftspolitische Bedeutung diese Verantstaltung für die Stadt Leipzig und das Land Vietnam hat sieht man an der hochrangigen Besetzung:

  • Torsten Bonew, Erster Bürgermeister und Beigeordneter für Finanzen

  • Clemens Schülke, Bürgermeister und Beigeordneter für Wirtschaft, Arbeit und Digitales

  • S. E. Vu Quang Minh, Botschafter der S.R. Vietnam in Deutschland

  • Prof. Dr. Christoph Josten, Medizinischer Vorstand des Universitätsklinikums Leipzig

  • Dr. Fabian Magerl, Hauptgeschäftsführer IHK zu Leipzig


*******************************************************************************************


In Leipzig, wie auch in vielen anderen Städten in Deutschland, besteht ein anhaltender Fachkräftemangel. Die wachsende Wirtschaft und der Strukturwandel in der Region haben zu einem erhöhten Bedarf an qualifizierten Arbeitskräften geführt, insbesondere in den Bereichen IT, Ingenieurwesen und Gesundheitswesen. Um dieser Herausforderung entgegenzuwirken, hat die Stadt Leipzig in den letzten Jahren verschiedene Maßnahmen ergriffen, um Fachkräfte sowohl aus dem Inland als auch aus dem Ausland anzuziehen. Eine wichtige Initiative ist die enge Zusammenarbeit zwischen der Stadtverwaltung, Unternehmen, Bildungseinrichtungen und Arbeitsagenturen. Gemeinsam arbeiten sie an der Förderung von Aus- und Weiterbildungsprogrammen, um das lokale Arbeitskräftepotenzial zu stärken und die vorhandenen Fachkräfte zu unterstützen.

Darüber hinaus hat Leipzig spezifische Anstrengungen unternommen, um Fachkräfte aus dem Ausland anzulocken. Eine zentrale Maßnahme ist die Schaffung von Informations- und Beratungsstellen für ausländische Fachkräfte. Diese Stellen bieten Unterstützung bei Fragen zu Arbeits- und Aufenthaltsrecht, Anerkennung von Abschlüssen und Integration in die deutsche Gesellschaft. Sie dienen als wichtige Anlaufstellen, um den Einstieg in den Arbeitsmarkt und das Leben in Leipzig zu erleichtern.

Ein weiterer wichtiger Schritt ist die gezielte Vermarktung der Stadt Leipzig als attraktiver Arbeitsort für internationale Fachkräfte. Dies umfasst die Teilnahme an internationalen Jobmessen und die aktive Werbung für die Vorzüge der Stadt, wie beispielsweise eine hohe Lebensqualität, ein lebendiges Kulturleben und eine gute Infrastruktur.

Die Stadt Leipzig arbeitet auch eng mit Unternehmen zusammen, um Hindernisse bei der Einstellung ausländischer Fachkräfte abzubauen. Hierzu gehören Maßnahmen wie die Vereinfachung der bürokratischen Prozesse, die Förderung von interkulturellen Schulungen in Unternehmen und die Schaffung von Netzwerken, um den Austausch zwischen Unternehmen und ausländischen Fachkräften zu fördern.

All diese Bemühungen zielen darauf ab, den Fachkräftemangel in Leipzig zu mildern und die Stadt für Fachkräfte aus dem In- und Ausland attraktiver zu machen. Durch gezielte Maßnahmen zur Aus- und Weiterbildung, verbesserte Unterstützung für ausländische Fachkräfte und eine aktive Vermarktung der Stadt als Arbeitsort zeigt Leipzig einen engagierten und zukunftsorientierten Ansatz, um dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken.

PM_Global_Match_Azubis_Leipzig_Vietnam
.pdf
Download PDF • 87KB

18 Ansichten0 Kommentare

Comentários


bottom of page